Archiv

Laurin

INHALT:
Deutschland zu Beginn des 20. Jahrhunderts. In einem Küstenörtchen geht ein Knabenmörder um. In qualvollen Visionen sieht die kleine Laurin (Dora Szinetar) den Verbrecher und seine gräulichen Taten. Doch wie kann sie ihn stellen? Ihre Mutter ist tot und der Vater auf See…

Restaurierung:
Laurin wurde für die Veröffentlichung von „Bildstörung“ neu in 2K vom Negativ abgetastet und in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Robert Sigl restauriert. Auf Basis dieses Material entsteht auch ein 2K-DCP.

Titel
Laurin
Original Titel
Laurin
Regisseur
Robert Sigl
Laufzeit
1 h 20 min
Starttermin
30. November 1989
Genres
Drama, Fantasy, Horror, Mystery
Kurzinhalt
Ein idyllisches kleines Dorf am Meer um die Jahrhundertwende. Hier lebt die 9-jährige Laurin mit ihrer Familie. Doch immer wieder verschwinden Knaben spurlos. Und dann kommt Laurins Mutter auf mysteriöse Weise ums Leben. Das Mädchen wird von unheimlichen Träumen und Visionen gequält, die sie in eine verfallene Burgruine führen. Dort begegnet sie dem schwarzen Mann – und stellt ihm eine Falle.
Schauspieler
Dóra Szinetár, Brigitte Karner, Károly Eperjes, Temessy Hédi, Barnabás Tóth, Kati Sír, Endre Kátay, János Derzsi, Zoltán Gera, Ildikó Hámori, Zsolt Szerenyi, Ottilia Marschek, Gabriella Marschek, Attila Hajdu, Gabor Nemeth

A Thought of Ecstasy

Eine Reise durch ein Amerika des Jahres 2019. Ein Mann auf der Suche nach einer verlorenen Liebe. Eine Frau verloren in der Sehnsucht nach Vergeltung. Ein Land gelähmt von einer Hitzewelle und zerrissen von Misstrauen und Paranoia. Und ein 20 Jahre altes Tagebuch, das die Sehnsucht sich zu verschwenden weckt: Love is immortal. Seduction is inevitable. Revenge is irresistible. Mit RP Kahl, Ava Verne, Lena Morris und Deborah Kara Unger.

Pressestimmen:

»Neue deutsche Regisseure wollen intelligent unterhalten. Das gilt auch für RP Kahls an der US-Westküste gedrehten, mit Verweisen auf Antonioni und Bataille spielenden Erotikthriller ‚A Thought of Ecstasy‘. Keine Angst vor Theorie und Lust am Spiel.« (Rolling Stone Magazin)

»Der Film ist mehr postmoderne Performance als klassisches Kino. Der Film ist ein Kunstfilm, ein Noir-Streifen, schön düster. Aber vor allem geht es um Verführung: um erotische Verführung, um Verführung zum Aushalten von Bildern, um das Einlassen auf Verstörendes.« (Nordwest-Zeitung)

»Todessehnsüchtig, bildstark.« (Der Tagesspiegel)

»Ein außerordentlich Unabhängiger des deutschen Kinos, RP Kahl. Der Berliner Kahl hat sich für ‚A Thought of Ecstasy‘ von Michelangelo Antonioni, George Bataille und Jean Baudrillard inspirieren lassen, und schickt seine Figuren auf einen Trip in eine sonnendurchflutete Welt aus Verführung und Todessehn- sucht. Begehren schafft eine neue Realität, Wahn verändert die Wirklichkeit.« (SWR II)

»Der eigenwillige Autorenfilmer RP Kahl begibt sich aufs Gebiet des Neo-Noir. Irrwanderungen durch eine futuristisch-postapokalyptisch anmutende kalifornische Wüste.« (epd Film)

Materialien/Links:

-Homepage: www.a-thought-of.com
EPK (Bilder, Presseheft)
Facebook
Trailer (Vimeo, Download freigeschaltet)
Trailer-DCP
Teaser (Facebook)

Spieltermine:


Weitere Pressestimmen:

»RP Kahl drehte mit ‚A Thought of Ecstasy‘ einen Erotik-Wüsten-Thriller, in bester Noir- und Pulp-Tradition. (…) Um die Ecke gucken Nicolas Roeg und David Lynch. ‚A Thought of Ecstasy‘: das hat auch Anklänge an Werner Herzogs Idee von der ‚ekstatischen Wahrheit‘, die hinter der Realität liegt, in dem, was ein Film mit seinen Bildern, seinen Tönen, seinen Geschichten herauskitzeln kann. Aphorismen, coole Formulierungen, lakonische Dialoge prägen den Film, und eine Story, die verschlungen ist, die ihre Protagonisten verschlingt, die den Zuschauer umschlingt: Eine Story, die hanebüchen ist, wie jede Noir-Story, die sexy, voller Verführung und voller Tod ist. Auf jeden Fall eine faszinierende Erfahrung.« (Kino-Zeit)

»Ein Film voller Kontroversen: Bei seiner Weltpremiere hat der Film ‚A Thought of Ecstasy‘ für Tumult und heftige Diskussionen gesorgt.« (Filmfest TV)

Credits:

Mit RP Kahl, Ava Verne, Lena Morris, Buddy Giovinazzo, Joel Cairo und Deborah Kara Unger / Produziert von RP Kahl, Torsten Neumann / Executive Producer Deborah Kara Unger / Co-Produzent Daniel Schössler / Associate Producer Luise Helm, Christoph Gampl / Herstellungsleitung Caroline Kirberg, Peter Loewe / Creative Director Stephanie Keitz / Kostüm Kathrine Hempel / Regie-Assistenz Angelo Wemmje / Kamera Markus Hirner / Schnitt Angelo Wemmje, Diana Zolotarova, Peter Loewe / Tonschnitt Peter Memmer / Mischung Jürgen Schulz / Musikauswahl und -beratung: Matti Gajek, Sebastian Szary / Musiktracks: Gajek, Moderat, Anstam, Modeselektor, Caspar Brötzmann Massaker, Alex Stolze, Long Distance Operators, MyPark und Gustav Mahler / Buch RP Kahl, Torsten Neumann / Regie RP Kahl

Ein Film von Studio RPK in Ko-Produktion mit Independent Partners Film und ZDF/ 3sat in Zusammenarbeit mit Felix Mater Society, Villa Aurora und Monkeytown Records

Deutschland / USA / Schweiz – 2017

Deutsche Fassung – 87 Min – FSK16 / Int. Fassung mit dt. UT – 87 Min – FSK16 / Int. Fassung mit dt. UT – 90 Min – Uncut version

Titel
A Thought of Ecstasy
Original Titel
A Thought of Ecstasy
Regisseur
RP Kahl
Laufzeit
1 h 27 min
Starttermin
25. Januar 2018
Genres
Fantasy, Liebesfilm, Mystery, Science Fiction, Thriller
Kurzinhalt
August 2019. Frank erkennt in einem neu erschienenen Buch seine eigene zwanzig Jahre zurückliegende Geschichte wieder. Er erinnert sich an Marie, mit der er in Deutschland eine Beziehung hatte, bevor sie aus seinem Leben nach Amerika verschwand. Auf der Suche nach ihr kommt Frank in ein Land, das unter einer erdrückenden Hitzewelle erstarrt und sich in Misstrauen und politischer Paranoia verliert. Er begibt sich auf eine Reise in die Wüste, auf den Spuren von Maries Leben. Inspiriert von George Bataille und Jean Baudrillard, schickt Regisseur RP Kahl einen Ausländer auf einen Trip in eine sonnendurchflutete Welt aus Verführung und Todessehnsucht. So wie Begehren eine neue Realität schafft, kann Wahn die Wirklichkeit verändern. Und ein Kuss ist der Anfang von Kannibalismus an diesem heißesten Tag aller Zeiten, dem 13. August 2019.
Schauspieler
RP Kahl, Deborah Kara Unger, Ava Verne, Lena Morris, Buddy Giovinazzo

The Amazing Transplant

The Amazing Transplant

Regisseur
Doris Wishman
Laufzeit
Genres
Fantasy, Mystery
Schauspieler
João Fernandes, Linda Southern, Larry Hunter, Olive Denneccio, Sandy Eden, Kim Pope, Bernard Marcel
Kurzinhalt
Nach einer Penis-Transplantation mutiert ein unbescholtener Bürger zum Sexmonster.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 1. Juli 2013

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Titel
The Amazing Transplant
Original Titel
The Amazing Transplant
Regisseur
Doris Wishman
Laufzeit
Starttermin
1. Januar 1970
Genres
Fantasy, Mystery
Kurzinhalt
Nach einer Penis-Transplantation mutiert ein unbescholtener Bürger zum Sexmonster.
Schauspieler
João Fernandes, Linda Southern, Larry Hunter, Olive Denneccio, Sandy Eden, Kim Pope, Bernard Marcel

Nude on the Moon

Nude on the Moon

Regisseur
Raymond Phelan, Doris Wishman
Laufzeit
Genres
Komödie, Fantasy, Science Fiction
Schauspieler
Marietta, William Mayer, Lester Brown, Pat Reilly
Kurzinhalt
Raumfahrer entdecken eine Nudistenkolonie auf dem Mond!
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 1. Juli 2013

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Titel
Nude on the Moon
Original Titel
Nude on the Moon
Regisseur
Raymond Phelan, Doris Wishman
Laufzeit
Starttermin
1. Januar 1961
Genres
Komödie, Fantasy, Science Fiction
Kurzinhalt
Raumfahrer entdecken eine Nudistenkolonie auf dem Mond!
Schauspieler
Marietta, William Mayer, Lester Brown, Pat Reilly

Guitar Men – The Darkest Secret of Rock’n Roll

Guitar Men – The Darkest Secret of Rock’n Roll

Regisseur
Thomas Wind
Laufzeit
1 h 11 min
Genres
Action, Komödie, Fantasy, Thriller
Schauspieler
Tammi Torpedo, U. Rabbit, Hironori Matsuzaki, Gerhard Gutberlet, Nicholas Young, Mark Hentschel, Joe Carrera, Andreas Hämel, Eddi Zacharias
Kurzinhalt
Knallharte Auftragskiller und weltweit operirende geheime Organisationen im mörderischen Kampf um ein Relikt hinter dem sich viel mehr als nur ein einfaches Instrument verbirgt. Die gnadenlose Jagd nach der Gitarre des “King of Rock’n Roll” hinterlässt eine Spur von Gewalt und Tod.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 20. August 2013

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Titel
Guitar Men - The Darkest Secret of Rock'n Roll
Original Titel
Guitar Men: The Darkest Secret of Rock 'n Roll
Regisseur
Thomas Wind
Laufzeit
1 h 11 min
Starttermin
28. Juni 2007
Genres
Action, Komödie, Fantasy, Thriller
Kurzinhalt
Knallharte Auftragskiller und weltweit operirende geheime Organisationen im mörderischen Kampf um ein Relikt hinter dem sich viel mehr als nur ein einfaches Instrument verbirgt. Die gnadenlose Jagd nach der Gitarre des “King of Rock’n Roll” hinterlässt eine Spur von Gewalt und Tod.
Schauspieler
Tammi Torpedo, U. Rabbit, Hironori Matsuzaki, Gerhard Gutberlet, Nicholas Young, Mark Hentschel, Joe Carrera, Andreas Hämel, Eddi Zacharias

22. Mai

22. Mai

Regisseur
Koen Mortier
Laufzeit
Länge unbekannt
Genres
Drama, Fantasy, Thriller, Foreign
Schauspieler
Sam Louwyck, Titus De Voogdt, Jan Hammenecker, François Beukelaers, Norman Baert, Wim Willaert, Gunter Lamoot, Barbara Callewaert, Steffi Peeters
Kurzinhalt
Anders als in seinem Debüt "Ex Drummer" knallt es in Koen Mortiers zweitem Film gleich zu Anfang. Der alleinstehende Sam kriecht aus den Federn, zündet sich eine Kippe an, putzt sich die Zähne, macht sich Brot und Kaffee und geht zur Arbeit. Für den Wachmann eines Einkaufszentrums geht zunächst alles seinen gewohnten Gang - bis buchstäblich die Bombe platzt: Tinnitus, Staub, Geröll, Feuer, Geschrei und Sams verzweifelter Versuch, verstümmelte Menschen zu retten. Von Angst und Panik überwältigt entzieht er sich schließlich der unerträglichen Situation; rennt, soweit ihn die Beine tragen. Was folgt, ist ein verstörendes, surreales Echo des Anschlags - wieder und wieder muss Sam ihn durchleben, aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Geister der Verstorbenen scheinen ihn heimzusuchen. Doch was ist real, und was bildet sich der von Schuldgefühlen geplagte Mann nur ein?
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 22. Mai 2014

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Titel
22. Mai
Original Titel
22 Mei
Regisseur
Koen Mortier
Laufzeit
Länge unbekannt
Starttermin
17. November 2010
Genres
Drama, Fantasy, Thriller, Foreign
Kurzinhalt
Anders als in seinem Debüt "Ex Drummer" knallt es in Koen Mortiers zweitem Film gleich zu Anfang. Der alleinstehende Sam kriecht aus den Federn, zündet sich eine Kippe an, putzt sich die Zähne, macht sich Brot und Kaffee und geht zur Arbeit. Für den Wachmann eines Einkaufszentrums geht zunächst alles seinen gewohnten Gang - bis buchstäblich die Bombe platzt: Tinnitus, Staub, Geröll, Feuer, Geschrei und Sams verzweifelter Versuch, verstümmelte Menschen zu retten. Von Angst und Panik überwältigt entzieht er sich schließlich der unerträglichen Situation; rennt, soweit ihn die Beine tragen. Was folgt, ist ein verstörendes, surreales Echo des Anschlags - wieder und wieder muss Sam ihn durchleben, aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Geister der Verstorbenen scheinen ihn heimzusuchen. Doch was ist real, und was bildet sich der von Schuldgefühlen geplagte Mann nur ein?
Schauspieler
Sam Louwyck, Titus De Voogdt, Jan Hammenecker, François Beukelaers, Norman Baert, Wim Willaert, Gunter Lamoot, Barbara Callewaert, Steffi Peeters