Archiv

A Thought of Ecstasy

»RP Kahl drehte mit ‚A Thought of Ecstasy‘ einen Erotik-Wüsten-Thriller, in bester Noir- und Pulp-Tradition. (…) Um die Ecke gucken Nicolas Roeg und David Lynch. ‚A Thought of Ecstasy‘: das hat auch Anklänge an Werner Herzogs Idee von der ‚ekstatischen Wahrheit‘, die hinter der Realität liegt, in dem, was ein Film mit seinen Bildern, seinen Tönen, seinen Geschichten herauskitzeln kann. Aphorismen, coole Formulierungen, lakonische Dialoge prägen den Film, und eine Story, die verschlungen ist, die ihre Protagonisten verschlingt, die den Zuschauer umschlingt: Eine Story, die hanebüchen ist, wie jede Noir-Story, die sexy, voller Verführung und voller Tod ist. Auf jeden Fall eine faszinierende Erfahrung.«
Kino-Zeit

»Neue deutsche Regisseure wollen intelligent unterhalten. Das gilt auch für RP Kahls an der US-Westküste gedrehten, mit Verweisen auf Antonioni und Bataille spielenden Erotikthriller ‚A Thought of Ecstasy‘. Keine Angst vor Theorie und Lust am Spiel.«
Rolling Stone Magazin

»Ein Film voller Kontroversen: Bei seiner Weltpremiere hat der Film ‚A Thought of Ecstasy‘ für Tumult und heftige Diskussionen gesorgt.«
Filmfest TV

»Der Film ist mehr postmoderne Performance als klassisches Kino. Der Film ist ein Kunstfilm, ein Noir-Streifen, schön düster. Aber vor allem geht es um Verführung: um erotische Verführung, um Verführung zum Aushalten von Bildern, um das Einlassen auf Verstörendes.«
Nordwest-Zeitung

»Todessehnsüchtig, bildstark.«
Tagesspiegel

»Ein außerordentlich Unabhängiger des deutschen Kinos, RP Kahl. Der Berliner Kahl hat sich für ‚A Thought of Ecstasy‘ von Michelangelo Antonioni, George Bataille und Jean Baudrillard inspirieren lassen, und schickt seine Figuren auf einen Trip in eine sonnendurchflutete Welt aus Verführung und Todessehn- sucht. Begehren schafft eine neue Realität, Wahn verändert die Wirklichkeit.«
SWR II

»Der eigenwillige Autorenfilmer RP Kahl begibt sich aufs Gebiet des Neo-Noir. Irrwanderungen durch eine futuristisch-postapokalyptisch anmutende kalifornische Wüste.«
EPD Film

Titel
A Thought of Ecstasy
Original Titel
A Thought of Ecstasy
Regisseur
RP Kahl
Laufzeit
1 h 30 min
Starttermin
25. Januar 2018
Genres
Fantasy, Liebesfilm, Mystery, Science Fiction, Thriller
Kurzinhalt
August 2019. Frank erkennt in einem neu erschienenen Buch seine eigene zwanzig Jahre zurückliegende Geschichte wieder. Er erinnert sich an Marie, mit der er in Deutschland eine Beziehung hatte, bevor sie aus seinem Leben nach Amerika verschwand. Auf der Suche nach ihr kommt Frank in ein Land, das unter einer erdrückenden Hitzewelle erstarrt und sich in Misstrauen und politischer Paranoia verliert. Er begibt sich auf eine Reise in die Wüste, auf den Spuren von Maries Leben. Inspiriert von George Bataille und Jean Baudrillard, schickt Regisseur RP Kahl einen Ausländer auf einen Trip in eine sonnendurchflutete Welt aus Verführung und Todessehnsucht. So wie Begehren eine neue Realität schafft, kann Wahn die Wirklichkeit verändern. Und ein Kuss ist der Anfang von Kannibalismus an diesem heißesten Tag aller Zeiten, dem 13. August 2019.
Schauspieler
Rolf Peter Kahl, Deborah Kara Unger, Ava Verne, Lena Morris, Buddy Giovinazzo

La isla mínima – Mörderland

La isla mínima – Mörderland

Regisseur
Alberto Rodríguez
Laufzeit
1 h 45 min
Genres
Mystery, Thriller
Schauspieler
Raúl Arévalo, Javier Gutiérrez, Antonio de la Torre, Nerea Barros, Salva Reina, Jesús Castro, Manolo Solo, Cecilia Villanueva, Juan Carlos Villanueva, Jesús Carroza, Mercedes León, Adelfa Calvo, Jesús Ortiz, Ana Tomeno, Ángela Vega
Kurzinhalt
1980: Tief im spanischen Süden verzweigt sich der Guadalquivir auf seinem Weg ins Meer in unzählige kleine Flussläufe und schneidet beunruhigend geometrische Muster in die sumpfige Landschaft. Die Menschen dort unten sind eine verschworene Gemeinschaft, bei denen die aus der Hauptstadt entsandten Ermittler Juan und Pedro wenig willkommen sind. Eigentlich sollen die beiden das rätselhafte Verschwinden zweier junger Mädchen klären. Doch als kurze Zeit später deren gemarterte Leichen am Straßenrand auftauchen, beginnen sich die Polizisten unter der heißen Sonne Andalusiens in ein undurchdringliches Geflecht aus Schweigen, Angst und Lüge zu verstricken.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 4. August 2016

Spieltermine/-orte auf der Film-Homepage

Titel
La isla mínima - Mörderland
Original Titel
La isla mínima
Regisseur
Alberto Rodríguez
Laufzeit
1 h 45 min
Starttermin
25. September 2014
Genres
Mystery, Thriller
Kurzinhalt
1980: Tief im spanischen Süden verzweigt sich der Guadalquivir auf seinem Weg ins Meer in unzählige kleine Flussläufe und schneidet beunruhigend geometrische Muster in die sumpfige Landschaft. Die Menschen dort unten sind eine verschworene Gemeinschaft, bei denen die aus der Hauptstadt entsandten Ermittler Juan und Pedro wenig willkommen sind. Eigentlich sollen die beiden das rätselhafte Verschwinden zweier junger Mädchen klären. Doch als kurze Zeit später deren gemarterte Leichen am Straßenrand auftauchen, beginnen sich die Polizisten unter der heißen Sonne Andalusiens in ein undurchdringliches Geflecht aus Schweigen, Angst und Lüge zu verstricken.
Schauspieler
Raúl Arévalo, Javier Gutiérrez, Antonio de la Torre, Nerea Barros, Salva Reina, Jesús Castro, Manolo Solo, Cecilia Villanueva, Juan Carlos Villanueva, Jesús Carroza, Mercedes León, Adelfa Calvo, Jesús Ortiz, Ana Tomeno, Ángela Vega

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (Demon)

Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen (Demon)

Regisseur
Marcin Wrona
Laufzeit
1 h 34 min
Genres
Drama, Mystery, Comedy, Horror, Thriller
Schauspieler
Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Andrzej Grabowski, Tomasz Ziętek, Adam Woronowicz, Cezary Kosinski, Katarzyna Herman, Katarzyna Gniewkowska, Maria Debska, Wlodzimierz Press, Maja Barelkowska, Ireneusz Kozioł, Marek Sawicki, Filip Pławiak, Anna Smolowik, Piotr Domalewski
Kurzinhalt
Eine vodkagetränkte Hochzeitsfeier auf dem Lubliner Lande gerät aus den Fugen, als der in England aufgewachsene Bräutigam Piotr zu ahnen beginnt, dass das ihm als Brautgeschenk angebotene Anwesen ein dunkles Geheimnis birgt. Basierend auf einem Theaterstück inszeniert Regisseur Marcin Wrona die jüdische Legende um den Dibbuk als stimmungsvollen Hochzeitstaumel und politische Parabel, mit reichlich heiteren, surrealen und unheimlichen Elementen. Ein Par-Force-Ritt durch die polnische Befindlichkeit.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 28. Juli 2016

Spieltermine/-orte auf der Film-Homepage

Titel
Dibbuk
Original Titel
Demon
Regisseur
Marcin Wrona
Laufzeit
1 h 34 min
Starttermin
11. September 2015
Genres
Drama, Mystery, Comedy, Horror, Thriller
Kurzinhalt
Eine vodkagetränkte Hochzeitsfeier auf dem Lubliner Lande gerät aus den Fugen, als der in England aufgewachsene Bräutigam Piotr zu ahnen beginnt, dass das ihm als Brautgeschenk angebotene Anwesen ein dunkles Geheimnis birgt. Basierend auf einem Theaterstück inszeniert Regisseur Marcin Wrona die jüdische Legende um den Dibbuk als stimmungsvollen Hochzeitstaumel und politische Parabel, mit reichlich heiteren, surrealen und unheimlichen Elementen. Ein Par-Force-Ritt durch die polnische Befindlichkeit.
Schauspieler
Itay Tiran, Agnieszka Żulewska, Tomasz Schuchardt, Andrzej Grabowski, Tomasz Ziętek, Adam Woronowicz, Cezary Kosinski, Katarzyna Herman, Katarzyna Gniewkowska, Maria Debska, Wlodzimierz Press, Maja Barelkowska, Ireneusz Kozioł, Marek Sawicki, Filip Pławiak, Anna Smolowik, Piotr Domalewski

True Love Ways

True Love Ways

Regisseur
Mathieu Seiler
Laufzeit
1 h 45 min
Genres
Horror, Thriller
Schauspieler
Anna Hausburg, David C. Bunners, Kai-Michael Müller
Kurzinhalt
Die von Albträumen geplagte Séverine trennt sich von ihrem Freund Tom, der das nicht so recht akzeptieren will und darauf hin einen perfiden Plan schmiedet. Was beide nicht wissen, ist die Tatsache, dass der Plan bereits vorher existierte und sie beide Opfer einer brutalen Intrige werden. Getrieben von einer Snuff-Porn-Bande beginnt Séverine unfreiwillig, das Spiel umzudrehen und wird von der Gejagten zur Jägerin. In einem blutigen Spiel vermischen sich Realität und Obsession, Gewalt und Erotik zu einem nicht alltäglichen Ende, an dem Séverine eine Entscheidung treffen muss... Ein rabiat-romantischer Berliner Independent-Arthouse-Horrorfilm von Mathieu Seiler.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 1. Oktober 2015

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Titel
True Love Ways
Original Titel
True Love Ways
Regisseur
Mathieu Seiler
Laufzeit
1 h 45 min
Starttermin
1. Oktober 2015
Genres
Horror, Thriller
Kurzinhalt
Die von Albträumen geplagte Séverine trennt sich von ihrem Freund Tom, der das nicht so recht akzeptieren will und darauf hin einen perfiden Plan schmiedet. Was beide nicht wissen, ist die Tatsache, dass der Plan bereits vorher existierte und sie beide Opfer einer brutalen Intrige werden. Getrieben von einer Snuff-Porn-Bande beginnt Séverine unfreiwillig, das Spiel umzudrehen und wird von der Gejagten zur Jägerin. In einem blutigen Spiel vermischen sich Realität und Obsession, Gewalt und Erotik zu einem nicht alltäglichen Ende, an dem Séverine eine Entscheidung treffen muss... Ein rabiat-romantischer Berliner Independent-Arthouse-Horrorfilm von Mathieu Seiler.
Schauspieler
Anna Hausburg, David C. Bunners, Kai-Michael Müller

Masks

Masks

Regisseur
Andreas Marschall
Laufzeit
1 h 52 min
Genres
Horror, Mystery, Thriller
Schauspieler
Susen Ermich, Julita Witt, Magdalena Ritter, Dieter Rita Scholl, Teresa Nawrot, Norbert Losch
Kurzinhalt
Stella ist bei der Aufnahmeprüfung für die noble Schauspielschule durchgefallen. Wenigstens steckt ihr einer von jenen Prüfern, die es scheinbar gut mit ihr meinen, noch einen Hinweis zu, auf eine eher ungewöhnliche Schauspielschule auf dem Land, wo Leute wie Stella vielleicht etwas werden können. An der Matteusz-Gulda-Schule lehrt man nach den Theorien des in den 70er Jahren unter mysteriösen Umständen verstorbenen Namensgebers. Und auch sonst mutet manches seltsam an in dem internatsähnlichen Betrieb.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 1. Juli 2013

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Titel
Masks
Original Titel
Masks
Regisseur
Andreas Marschall
Laufzeit
1 h 52 min
Starttermin
28. Juli 2011
Genres
Horror, Mystery, Thriller
Kurzinhalt
Stella ist bei der Aufnahmeprüfung für die noble Schauspielschule durchgefallen. Wenigstens steckt ihr einer von jenen Prüfern, die es scheinbar gut mit ihr meinen, noch einen Hinweis zu, auf eine eher ungewöhnliche Schauspielschule auf dem Land, wo Leute wie Stella vielleicht etwas werden können. An der Matteusz-Gulda-Schule lehrt man nach den Theorien des in den 70er Jahren unter mysteriösen Umständen verstorbenen Namensgebers. Und auch sonst mutet manches seltsam an in dem internatsähnlichen Betrieb.
Schauspieler
Susen Ermich, Julita Witt, Magdalena Ritter, Dieter Rita Scholl, Teresa Nawrot, Norbert Losch

Guitar Men – The Darkest Secret of Rock’n Roll

Guitar Men – The Darkest Secret of Rock’n Roll

Regisseur
Thomas Wind
Laufzeit
1 h 11 min
Genres
Action, Komödie, Fantasy, Thriller
Schauspieler
Tammi Torpedo, U. Rabbit, Hironori Matsuzaki, Gerhard Gutberlet, Nicholas Young, Mark Hentschel, Joe Carrera, Andreas Hämel, Eddi Zacharias
Kurzinhalt
Knallharte Auftragskiller und weltweit operirende geheime Organisationen im mörderischen Kampf um ein Relikt hinter dem sich viel mehr als nur ein einfaches Instrument verbirgt. Die gnadenlose Jagd nach der Gitarre des “King of Rock’n Roll” hinterlässt eine Spur von Gewalt und Tod.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 20. August 2013

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Titel
Guitar Men - The Darkest Secret of Rock'n Roll
Original Titel
Guitar Men: The Darkest Secret of Rock 'n Roll
Regisseur
Thomas Wind
Laufzeit
1 h 11 min
Starttermin
28. Juni 2007
Genres
Action, Komödie, Fantasy, Thriller
Kurzinhalt
Knallharte Auftragskiller und weltweit operirende geheime Organisationen im mörderischen Kampf um ein Relikt hinter dem sich viel mehr als nur ein einfaches Instrument verbirgt. Die gnadenlose Jagd nach der Gitarre des “King of Rock’n Roll” hinterlässt eine Spur von Gewalt und Tod.
Schauspieler
Tammi Torpedo, U. Rabbit, Hironori Matsuzaki, Gerhard Gutberlet, Nicholas Young, Mark Hentschel, Joe Carrera, Andreas Hämel, Eddi Zacharias