Die Liebe und Viktor

Die Liebe und Viktor

Regisseur
Patrick Banush
Laufzeit
1 h 33 min
Genres
Komödie
Schauspieler
Hendrik von Bültzingslöwen, Isaak Dentler, Julia Becker, Stephanie Stremler, Rolf Zacher, Samuel Finzi, Madeleine Lierck
Kurzinhalt
Was ist nur mit Viktor los? Seit der große, dünne, leicht depressive Viktor (HENDRIK VON BÜLTZINGSLÖWEN) im Baumarkt kurz in Ohnmacht gefallen ist, ist er nicht mehr derselbe. Er gibt seine chaotische, kleine Bude auf, zieht zurück zu seiner anstrengenden Mutter und flüchtet sich in wirre Theorien. Die besagen: es gibt keine Liebe. Alles nur ein böser chemikalischer Scherz, den sich das Leben und die Evolution mit uns erlauben. Verständlich, dass seine Mutter (MADELEINE LIERCK-WIEN) ihn bald hinausschmeisst. Und wo kommt man notfalls unter? Beim besten alten Kumpel aus der Jugend. Nur, dass Viktor sich schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr bei ihm gemeldet hat! Nämlich bei Otto (ISAAK DENTLER), dem Gegenteil von Viktor.
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 17. Juni 2013

Spieltermine:

StadtKinoab...Film

Noch nicht bewertet.
Titel
Die Liebe und Viktor
Original Titel
Die Liebe und Viktor
Regisseur
Patrick Banush
Laufzeit
1 h 33 min
Starttermin
11. Dezember 2009
Genres
Komödie
Kurzinhalt
Was ist nur mit Viktor los? Seit der große, dünne, leicht depressive Viktor (HENDRIK VON BÜLTZINGSLÖWEN) im Baumarkt kurz in Ohnmacht gefallen ist, ist er nicht mehr derselbe. Er gibt seine chaotische, kleine Bude auf, zieht zurück zu seiner anstrengenden Mutter und flüchtet sich in wirre Theorien. Die besagen: es gibt keine Liebe. Alles nur ein böser chemikalischer Scherz, den sich das Leben und die Evolution mit uns erlauben. Verständlich, dass seine Mutter (MADELEINE LIERCK-WIEN) ihn bald hinausschmeisst. Und wo kommt man notfalls unter? Beim besten alten Kumpel aus der Jugend. Nur, dass Viktor sich schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr bei ihm gemeldet hat! Nämlich bei Otto (ISAAK DENTLER), dem Gegenteil von Viktor.
Schauspieler
Hendrik von Bültzingslöwen, Isaak Dentler, Julia Becker, Stephanie Stremler, Rolf Zacher, Samuel Finzi, Madeleine Lierck