Marketa Lazarová

1. Dezember 2016

Marketa Lazarová

Der beste tschechische Film aller Zeiten als deutsche Erstveröffentlichung.

19672 h 42 min
Kurzinhalt

Mikolás und sein Bruder Adam rauben für ihren tyrannischen Vater Kozlík Reisende aus. Während einer ihrer Überfälle nehmen sie einen jungen Deutschen als Geisel, dessen Vater jedoch entkommen kann und dem König vom Raub und der Entführung berichtet. Kozlík, der den Zorn des Königs fürchtet, schickt Mikolás zu seinem Nachbarn Lazar, um diesen zu zwingen, gemeinsam mit ihm in den Kampf zu ziehen. Als dieser sich weigert, entführt Mikolás aus Vergeltung Lazars Tochter Marketa, die gerade einem Kloster beitreten wollte. Währenddessen schickt der König seine Armee los und fordert Lazar auf, sich mit ihm gegen Kozlík zu verbünden…

Metadaten
Titel Marketa Lazarová
Original Titel Marketa Lazarová
Laufzeit 2 h 42 min
Starttermin 24. November 1967
Detail
Film-Details
Bewertung Nicht bewertet
Bilder

In seiner Heimat wird František Vláčils MARKETA LAZAROVÁ als bester tschechischer Film aller Zeiten gefeiert. Basierend auf einem Roman von Vladislav Vančura ist diese ergreifende und poetische Geschichte einer Fehde zwischen zwei rivalisierenden mittelalterlichen Räuberclans zugleich eine wilde, epische und minutiös bebilderte Parabel über den Kampf von Christenheit und Heidentum, von Mensch und Natur, von Liebe und Gewalt. Anstatt ein herkömmliches Historiendrama zu erzählen, war Vláčil viel mehr daran interessiert, Form und Denkweise einer längst vergangenen Zeit wieder zum Leben zu erwecken — mit überwältigendem Ergebnis. Der Einfallsreichtum seiner Breitwandbilder, seines Schnitts und seines Sounddesigns machen MARKETA LAZAROVÁ zu einem experimentellen Actionfilm.

Pressestimmen:
„Eine aufregendere Entdeckung werdet ihr kaum machen. Einer der magischsten filmischen Großangriffe auf die Sinne, die es je gab. Euch wird davon schwindelig werden.“ IonCinema

„Ein korpulenter, wallender Moschusochse. Der wohl überzeugendste Mittelalter-Film, der je gedreht wurde. Ein Breitwand-Fest für die Augen in Schwarz-Weiß.“ Village Voice

„Mystisch und wild.“ Time-Out

„Ein phänomenales Werk und einer der großartigsten Filme, die ich seit langem gesehen habe.“ DVD-Verdict

Marketa Lazarová

Regisseur
František Vláčil
Laufzeit
2 h 42 min
Genres
Drama, Historie
Schauspieler
Josef Kemr, Magda Vášáryová, Naďa Hejná, František Velecký, Karel Vasicek, Ivan Palúch, Martin Mrazek, Václav Sloup, Pavla Polaskova, Alena Pavlíková, Michal Kozuch, Zdenek Lipovcan, Harry Studt, Vlastimil Harapes, Zdenek Kutil, Frantisek Nechyba, Zdeněk Kryzánek, Jan Pohan, Otto Sevcík, Vladimír Menšík, Karla Chadimová, Pavel Landovský, Ladislav Povazay, Vašek Kovařík, Petr Sedlák, Václav Antos, Otto Lackovič, J. Maran, Alena Bradáčová, Antonín Hardt, Jaroslav Klenot, Ludvík Volf, Josef Šulc, Antonie Hegerlíková, Petr Kostka, Karolina Slunécková, Klaus-Peter Thiele, Marie Tomášová, Ladislav Trojan, Gabriela Vránová, Zdeněk Štěpánek, Martin Růžek, Jaroslav Moučka, Zdeněk Řehoř
Kurzinhalt
Mikolás und sein Bruder Adam rauben für ihren tyrannischen Vater Kozlík Reisende aus. Während einer ihrer Überfälle nehmen sie einen jungen Deutschen als Geisel, dessen Vater jedoch entkommen kann und dem König vom Raub und der Entführung berichtet. Kozlík, der den Zorn des Königs fürchtet, schickt Mikolás zu seinem Nachbarn Lazar, um diesen zu zwingen, gemeinsam mit ihm in den Kampf zu ziehen. Als dieser sich weigert, entführt Mikolás aus Vergeltung Lazars Tochter Marketa, die gerade einem Kloster beitreten wollte. Währenddessen schickt der König seine Armee los und fordert Lazar auf, sich mit ihm gegen Kozlík zu verbünden…
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 1. Dezember 2016

Spieltermine:
Alle Termine unter Vorbehalt und ohne Gewähr. Genaue Uhrzeiten bitte den Publikationen der Kinos entnehmen. Empfehlenswert ist auch die Kinosuche über heutekino.de!

StadtKinoab...Film