Simplify your Soul

16. April 2015

Simplify your Soul - Das Ende der Liebe

“Spannend, kurzweilig und charmant – ein poetisches Stück Independent-Kino im Rhythmus des Jazz.” – Hans Weingartner (“Die fetten Jahre sind vorbei”)

20151 h 22 min
Kurzinhalt

Karl (Philippe Reinhardt) hat sein Leben nicht unter Kontrolle. Er ist zwar ein begabter Jazztrompeter, kann sein Talent aber nicht gewinnbringend einsetzen. Stattdessen nimmt er Drogen, hat ständig andere Freundinnen und verschuldet sich überall, auch bei seinen Freunden. Verantwortungsbewusstsein besitzt er nicht. In Zürich trifft er auf Lisa (Marguerita Schumacher) und beide entwickeln Gefühle füreinander. Doch Karl kann und will sich nicht verändern. Das hasst Lisa, die auch noch ihre eigenen Schwächen mitbringt. Die Beziehung zerbricht – das ist der Weckruf für den trauernden Karl. Die einzige Chance, sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen und vielleicht auch seine große Liebe zurück zu gewinnen liegt im Entzug, im Zahlen der Schulden und nicht zuletzt im festen Ziel, sich endlich zu ändern… “Spannend, kurzweilig und charmant – ein poetisches Stück Independent-Kino im Rhythmus des Jazz. Immer überraschend, unvorhersehbar, gleichzeitig angenehm swingend und extrem witzig.” – Hans Weingartner (“Die fetten Jahre sind vorbei”)

Metadaten
Titel Simplify your Soul - Das Ende der Liebe
Original Titel Simplify your Soul
Laufzeit 1 h 22 min
Starttermin 16. April 2015
Detail
Medien
Film-Details
Bewertung Nicht bewertet
Bilder
Keine Bilder wurden für diesen Film importiert.

Simplify your Soul

Regisseur
Markus Boestfleisch
Laufzeit
1 h 22 min
Genres
Drama, Independent, Liebesfilm
Schauspieler
Urs Althaus, Nadine Strittmacher, Marguerita Schumacher, Phillipe Reinhardt, Markus Boestfleisch
Kurzinhalt
Karl (Philippe Reinhardt) hat sein Leben nicht unter Kontrolle. Er ist zwar ein begabter Jazztrompeter, kann sein Talent aber nicht gewinnbringend einsetzen. Stattdessen nimmt er Drogen, hat ständig andere Freundinnen und verschuldet sich überall, auch bei seinen Freunden. Verantwortungsbewusstsein besitzt er nicht. In Zürich trifft er auf Lisa (Marguerita Schumacher) und beide entwickeln Gefühle füreinander. Doch Karl kann und will sich nicht verändern. Das hasst Lisa, die auch noch ihre eigenen Schwächen mitbringt. Die Beziehung zerbricht – das ist der Weckruf für den trauernden Karl. Die einzige Chance, sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen und vielleicht auch seine große Liebe zurück zu gewinnen liegt im Entzug, im Zahlen der Schulden und nicht zuletzt im festen Ziel, sich endlich zu ändern… “Spannend, kurzweilig und charmant – ein poetisches Stück Independent-Kino im Rhythmus des Jazz. Immer überraschend, unvorhersehbar, gleichzeitig angenehm swingend und extrem witzig.” – Hans Weingartner (“Die fetten Jahre sind vorbei”)
Noch nicht bewertet.

Local Release Date 16. April 2015

Spieltermine:

StadtKinoab...Film